KS Martial Arts

Kung Fu

Etwas durch harte und geduldige Arbeit erreichtes. Hat sich als Bezeichnung für verschiedene Chinesische Kampfkunststile etabliert.

Chi

Das ist die Kraft des Lebens, die im gesamten Universum vorhanden ist und alles durchströmt.

Dao

Bedeutet der Weg .

Yin und Yang

Yin und Yang stehen für Gegensätze, die sich nicht gegenseitig bekämpfen sondern eine Harmonie bilden bzw. ergänzen.

Yin ist die weibliche (dunkle) Seite und steht für:

Passivität

Loslassen

Weichheit

Yang ist die männliche (helle) Seite und steht für :

Aktivität

Festhalten

Härte

Kung Fu Familie

 
Sigung

Lehrer Großvater

Dai Sifu

Ein Sifu der mehrere Sifu unterrichtet

Sifu

Lehrer Vater

Simu

Lehrer Mutter

Si Suk

Lehrer Onkel

Sihing

Lehrer und älterer Bruder

Sije

Lehrer und ältere Schwester

To Dai

Schüler

 
Wing Chun

-Wuzeln=Shaolin Kloster

-Religion=Buddhismus

-Südlicher Shaolin Kloster

-Alter ca. 300 Jahre

-Kloster wurde niedergebrannt durch Besatzer(Mandschuren)=5 Meister entkamen

– 5 Meister=die älteren 5 genannt

– Die Meister mussten sich trennen und untertauchen

– Eine von den 5 Meistern=Buddhistische Nonne mit dem Namen Ng Mui

– Die Meisterin ließ sich am Tai Lung Berg nieder

-In einem nahen Dorf lernte sie ein junges Mädchen namens Yim Wing Chun kennen

– Wing Chun=schöner Frühling

– Die Kampfkunst hat ihren Namen diesem jungen Mädchen zu verdanken, welche die erste Schülerin der Meisterin Ng Mui wurde

– Heute bekannteste Stilrichtung=Meister Ip Man  (geb. 1893 /gest. 1972)

– Ip Man’s bekanntester Schüler=Bruce Lee

 
Formen

– Siu Nim Tao=kleine Idee Form

– Cham Kiu=suchende Arme/eine Brücke bauen

-Bju Tze=stoßende Finger

Muk Yan Chong=Holzpuppenform

Luk Dim Bun Gwan=Langstockform

Bart Cham Dao=Doppelmesserform

Prinzipien

-Aufnehmen

-Fühlen

-Begleiten

-Ins Leere laufen lassen

-Oder Kraft umdrehen

-Kontrollieren

-Ist der Weg Frei vorstoßen

Techniken

-Kettenfauststöße

-Fauststöße

-Fingerstiche

-Handkantenschläge

-Hebel

-Ellenbogen

-Knie

-Tritte

Übungen
 
Einzeln oder mit dem Trainingspartner:

-Schrittarbeit

-Wendungen

-Beinarbeit

-Dehnung

-Formen

-Koordination

-Kampfnahe Übungen

-Gleichgewichtsübungen

-Kraftaufbau und Schlagsicherheit

-Dan Chi=ein Arm=klebender Arm

-Chi Sao=beide Arme=klebende Arme